zurück zur Übersichtsseite
Ritualwein zu Ehren der Göttin Hel


Hel - Göttin des Werdens und Vergehens. Hel ist in der germanischen Mythologie der Name sowohl der Unterwelt als auch der ihrer
Herrscherin. Das Christentum hat später den Namen zu Unrecht in "Hölle" umgewandelt. Die Gottheit steht für das Leben ansich, für den
natürlichen Lebenskreislauf alles Werdens und Vergehens.

Sie soll sich in alten Holundersträuchen- und Bäumen aufhalten. Holunder bezeichnete man früher auch als Holder, Holderbaum, Holderbusch,
und Holler.

5 kg Holunderbeeren
10 ml Antigeliermittel
4 l Wasser
0,5 l Apfelsaft für Gärstarter
3 kg Zucker
0,5 kg Rosinen (ungeschwefelt)
20 g Zitronensäure
2 gestri. Teelöffel Ingwerwurzelpulver
10 Gewürznelken
1 Stange Zimt
4 g Hefenährsalz
Reinzuchthefe (Portwein)
Kaliumdisulfit

Rezept für 10 Liter Wein:
Man erhitzt Beeren, Wasser, Zucker, Rosinen und Gewürze mindestens 15 Minuten lang auf 80 Grad, läßt dann auf 55 Grad abkühlen, gibt das
Antigeliermittel zu, läßt vollständig abkühlen und gibt den Rest der Zutaten dazu. Die Mischung wird jetzt der Maische-Gärung unterzogen.

Nach 7 Tagen wird die Maische abgepresst.

Eine Lagerdauer von 6 Monaten im Gärballon und weitere 6 Monate in der Flasche lassen den herben Geschmack ziemlich verschwinden.

Zum besseren Verständnis: Das Gemisch von Flüssigkeit und stärke- bzw. zuckerhaltigen Stoff nennt man Maische.

Ich wünsche eine positive Ritualnacht. Licht und Liebe, Maran







Ein besonderer Ritualwein


1 kg junge Brennesselkraut
3,5 l Wasser
0,5 l Apfelsaft für Gärstarter
600 g Zucker
15 g Zitronensäure
60 ml schwarzer Tee (stark)
Schale von 2 Zitronen (unbehandelt, ohne weiße Schale)
1 Prise Ingwerwurzel
3 g Hefenährsalz
Reinzuchthefe (Steinberg)
Kaliumdisulfit (Apotheke)

Dieser Wein ist maximal 1/2 Jahr lagerbar.

Man kocht Brennessel, Zitronenschale, Ingwer 20 Minuten lang mit dem Wasser, seiht ab, drückt die Blätter gut aus, löst den Zucker darin auf,
gibt nach Abkühlung die restlichen Zutaten zu und läßt gären.

Nachdem die stürmische Gärung beendet ist (3-4 Tage), stellt man den Behälter kühl auf durchweg 12 Grad. Nach einer weiteren Woche ist die
Gärung meist beendet und der Wein kann, nach dem Abziehen, sofort in Flaschen gefüllt werden. PS. Er hat es verdient, in einer feinen
Kristallglas-Karaffe aufbewahrt zu werden!

Übrigens hat dieser Hexenweis noch weitere positive Wirkungen: er ist blutreinigend. Und inenre und äussere Reinigung ist das A und O eines
magischen Rituals.







Ritual-Getränk ohne Alkohol

Dieser Tee wird gern vor oder nach magischen Ritualen genossen. Manche Menschen vertragen oder mögen keinen Alkohol (Hexenwein u.a.). Auch
Ritualweise sind sets nur symbolisch zu nutzen, denn ein magisches Ritual verlangt stets die volle Aufmeksamkeit des Geistes.

1 l Wasser
1 Zimtstange
3 Gewürznelken
3 Piment
3 Kardamomen (zerdrückt)
1 Eßlöffel schwarzer Tee

Man läßt das Wasser zusammen (!) mit den Gewürzen ca. 5 Minuten kochen. Noch kochend gießt man die Mischung auf den schwarzen Tee, läßt 5
Minuten ziehen und seiht ab.







Liebes-Elixier


4 Eßlöffel Rosenblütenblätter (getrocknet, zerrieben)
400 ml Mandelmilch
1/2 Teelöffel Zimt
1/2 Teelöffel Ingwer
2 Teelöffel Reismehl
100 g frische Datteln (entkernt und gehackt)
3 Eßlöffel Pinienkerne zum Garnieren

Dieses Rezept wurde im 14. Jahrhundert von Lorna Sass verfaßt und wird seitdem als "Geheimrezept" weitergegeben.

Mandelmilch wird hergestellt, indem man Mandeln in Milch und Honig kocht.

Man weicht die getrockneten Rosenblütenblätter 10 Minuten in der Mandelmilch ein. Zusammen mit Zimt und Ingwer wird die Mischung bei
schwacher Hitze 5 Minuten gekocht. Das Reismehl wird mit etwas kaltem Wasser angerührt und mit den Datteln und den Pinienkernen in die Milch
gegeben.

Das Elixier wird in Schalen mit Rosenblüten garniert serviert. Viel Erfolg wünscht euch Maran.







Ein ganz besonderes Getränk ...


2 l Bier (hell)
1 Teelöffel Muskatnuß (gerieben)
3 Eier
250 ml Whisky
Zucker

Dieses Getränk wird zu folgenden Gelegenheiten getrunken: Neujahr-Morgen, in der Nacht vor einer Hochzeit, in der Nacht vor einem Begräbnis.

Man erhitzt in einem Topf das Bier mit der Muskatnuß bis kurz vor den Siedepunkt, dann nimmt man den Topf vom Herd und süßt nach
Geschmack mit Zucker. Die Eier, die vorher gut geschlagen wurden, werden jetzt sehr langsam und unter ständigem Rühren zugegeben.

Zum Thema Muskatnuß: bitte nicht auf fertiges Muskatnuß-Pulver zurückgreifen, weil es meist mit anderen Stoffen vermischt ist, also nicht
mehr pur ist! Es lässt dann einfach die Wirkung vermissen.

Anschließend gibt man den Whiskey dazu und erwärmt unter ständigem Rühren wieder bis kurz vor den Siedepunkt.
Jetzt gießt man die Flüssigkeit unter Einhaltung eines vertikalen Abstandes in einen anderen vorgewärmten Topf um und gießt wieder zurück.
Dieses Verfahren wird jetzt so lange wiederholt, bis ein Schaum entstanden ist und die Flüssigkeit klarer und prickelnder geworden ist.







Liebestrank


40 g Zitronenschale
30 g Thymian
15 g Zimt
10 g Vanille
10 g Koriander
10 g Macis
2 l Schnaps
2 kg Zucker
1 l Wasser

Man übergießt Zitrone, Thymian, Zimt, Vanille, Koriander und Macis mit dem Schnaps und läßt 15 Tage stehen. Anschließend gibt man die
Zuckerlösung dazu (2 kg Zucker + 1 l Wasser), mischt gut durch und filtriert.

Das Getränk ist es wert, ein einer schönen, geheimnisvollen Kristallflasche aufgehoben zu werden!







Aphrodisiakum


90 g Zimt
60 g Kardamon (groß)
60 g Galgant
15 g Gewürznelke
12 g Pfeffer (lang)
8 g Muskat
0,2 g Bernstein (grau)
0,2 g Moschus
1 l Weingeist (90%, aus der Apotheke)

Man übergießt die Zutaten mit dem Alkohol und läßt einige Zeit ziehen. Anschließend wird filtriert.
Anwendung: 20 bis 30 Tropfen einnehmen.

Achtung! Reiner Alkohol ist feuergefährlich. In der Nähe bitte gar keine offenen Feuerquellen (z.B. Kerzen usw.) und NICHT bei der Bereitung
rauchen!







Kräuter gegen Kopfschmerzen


4 Teelöffel Lavendelblüten
4 Teelöffel Majoran
4 Teelöffel Rote Betonie
4 Teelöffel Rosenblätter
4 Teelöffel Rosenblütenblätter
einige Gewürznelken

Man füllt die Kräuter in ein weisses Leinensäckchen und atmet bei Kopfschmerzen den Geruch der Kräuter ein.







Tee gegen Kopfschmerzen


Manche Menschen neigen zu z.T. insensivem Kopfschmerz ohne ärztlichen Befund (der natürlich bei länger anhaltenden Schmerzen immer mit im
Boot sein muss!). Das kann sogar anlagebedingt sein. Hier eine kleine Hilfe für diese Fälle.

1 Teelöffel Lavendelblüten
1 Tasse Wasser

Man übergießt den Lavendel mit dem kochenden Wasser, läßt zugedeckt 10-15 Minuten ziehen und seiht ab.
Anwendung: Morgens und abends 1 Tasse über mehrere Wochen genossen.







Öl gegen Augenfalten


10 g Kakaobutter
10 g Lanolin
50 g Distelöl
3 Tropfen Melissen

Dieses Öl, das in der Augenumgebung angewendet wird, strafft die Haut und macht sie geschmeidig.

Man schmilzt die Kakaobutter und das Lanolin im Wasserbad. Sobald alles geschmolzen ist, gibt man das Distelöl dazu und erwärmt auf ca. 60°
C. Jetzt wird die Mischung aus dem Wasserbad herausgenommen und so lange gerührt bis sie kalt ist. Sobald sie handwarm ist, gibt man das
Melissenöl dazu.
Haltbarkeit: Ca. 6 Monate (dunkel stellen und kühlen).






Feuchtigkeits-Créme


1 Teil Lanolin
1 Teil Honig
1 Teil Mandelöl
1 Teil Weißes Wachs
2 Teile starker Ringelblumentee

Diese Creme gibt der Haut Feuchtigkeit und macht sie zart und weich.
Man schmilzt im Wasserbad die Mischung aus Lanolin, Honig, Mandelöl und weißem Wachs. Sobald alles geschmolzen ist, nimmt man das Gefäß
aus dem Wasserbad heraus und gibt den Ringelblumentee dazu. Es wird jetzt solange durchgerührt, bis die Masse abgekühlt und cremig geworden
ist.

Die Zutaten gibt´s über gute Apotheken.












Zitronen-Likör

Zutaten:

125 g Zucker, 8 Esslöffel Wasser, 1 ½ ungespritzte Zitronen, 2 Stücke Zimtstangen, einige Korianderkörner, ½ l Weinbrand

Ruhezeit:

1 ½ Monate

Lagerdauer: Hält sich so lange, bis er getrunken ist.

So wird’s gemacht:

Den Zucker und das Wasser in einem Topf unter ständigem Rühren aufkochen und in gut 5 Minuten zu Zuckersirup einkochen. Den Sirup abkühlen
lassen.

Die Zitronen heiß abwaschen, erst in schmale Schnitze, dann in sehr feine Scheiben schneiden.

Eine große Flasche mit weitem Hals heiss ausspülen. Die Zitronenstückchen, die Zimtstangen und den Koriander hinein geben. Darauf zuerst den
Zuckersirup und dann den Weinbrand gießen.

Die Flasche schliessen und kräftig durchschütteln, am besten 5 Minuten lang.

Die Flasche an einen warmen Ort oder in die Sonne stellen. Da bleibt sie einen Monat, wird aber gelegentlich durchgeschüttelt.

Nach dieser Zeit den Zitronenlikör in eine saubere Flasche seihen. Gut verschließen und weitere 14 Tage stehen lassen. Dann kann man ihn
genießen.

Der Likör ist es wert, in einer edlen Kristallflasche aufbewahrt zu werden.

Statt Zitronen kann man auch Orangen nehmen, dann aber zwei. Außerdem tauscht man die Zimtstange gegen ein Stück Ingwerwurzel aus.

Wohl bekommt´s!









zurück
Hier vorgestellte Rezepte diesen ausschliesslich der Wellness und sind keine Arzneimittel oder vergleichbar. Sie ersetzen
natürlich auch keinen Arztbesuch. Alle auf der Seite empfohlenen Kräuter sind ungiftig.