zurück zur Übersichtsseite
Foren im Internet sind informativ. Menschen können sich über alles Denkbare und Undenkbare austauschen. Es geht über Koch-
rezepte, PC-Problemen bis hin zur Magie. In manchen (magisch orientierten Foren) fällt auch hin und wieder mein Name. Leider geht
es oft gar nicht mehr um denn Sinn magischer Arbeiten, sondern (fast) nur noch darum, welche Hexe / welcher Magier "mir meinen
Traummenschen (zurück)bringen kann". Dabei beachtet man meist nicht einmal mehr die Nettiquette und den Anstand eines Forums,
sondern prügelt verbal oft nur noch mit derben Sprüchen aufeinander ein. Das ist dann mehr als schade und spricht gegen die Kompe-
tenz des jeweiligen Webmasters - wenn das entsprechend Forum überhaupt moderiert wird.

Ich habe mit sehr vielen meiner (ehemaligen) Klienten gesprochen, ob sie (z.B. über erfolgreiche Partnerzusammenführungen durch
mich) keine Texte in die Foren setzten. Gerade dies´ Thema wird ja oft sehr forciert (weche/r ist der / die "Beste" auf diesem
Gebiet). Ich bekam zig-mal die Antwort auf verschiedenste Weisen.

Die Hauptaussage ist: "Warum soll ich JETZT (wo ich meinen Traumpartner wieder habe) noch in "diese Foren" gehen? Das ist
offenbar vergleichbar mit der Situation: Ich habe mir einen neuen Wagen gekauft, warum soll ich mich jetzt noch weiter in
verschiedenen Autohäusern umschauen?

Das habe ich nun verstanden. Man beachte dabei, dass sich gerade Leute (die möglicherweise auch zu meinen Klienten zählten) seit
Monaten und Jahren (!!!) in diversen Foren tummeln (leider unter sehr verschiedenen Phantasienamen, während mein Name genutzt
wird) - und IMMER NOCH nach DER Hexe oder DEM Magier suchen, der ihnen in Ihrer Angelegenheit hilft - DEN einen Wunsch-
partner bringt. Auch wenn dies kaum möglich sein wird (weil z.B. beim Wunschpartner keine Restliebe mehr vorhanden ist und sich
diese/r ganz anderen Dingen des Lebens zugewandt hat). Leider bin ich da auch sehr direkt und ehrlich in den Aussagen.

Als besonders bedenklich halte ich allerdings die "Entwicklung" einiger Ratsuchender, verschiedene Berater in der gleichen Ange-
legenheit "auszutesten". Zumal man bei meinen Unerstützungen nur im Erfolgsfalle an eine selbstgewählt Einrichtung für geistig
behindert Menschen spendet!

Man stelle sich das im übertragenen Sinne vor- man sucht verschiedene Psychologen und / oder Arzte mit der gleichen Diagnose aus,
um zu
testen, WER der Beste ist. Eine Beratung - gleich welcher Art - ist doch immer etwas sehr Persönliches, Einmaliges. Jede/ muß
und sollte sollte seine ganz persönlichen Erfahrungen machen. Bei allem Wunsch nach Informationen sollte man doch solche ganz
persönlichen Angelegenheiten nicht auf die Ebene eines Forums degradieren.

Denn nicht alle Foren sind nur rein informativ, es tummeln sich dort auch mal ganz gerne mal (und nicht selten) "Mitbewerber", die
für sich selbst unter geänderten Namen Werbung machen und andere Berater / Hexen als angebliche Klienten gerne recht negativ
darstellen wollen. Die besten Foren sind dagegen jene, die erst gar keine Namen für Medien zulassen (mich eingschlossen!).

Empfehlen kann ich deshalb ganz besonders das "
www.Lichterwelten.de" - da dies erst gar keine Hinweise mehr auf Mediens zuläßt.
Auch zu Themen wie Partnerrück- und Zusammenführungen gibt man gern Auskünfte - Kräuter, Hilfe zur Selbsthilfe. Magische
Rezepte und mehr. Es wird aber niemand mehr angepriesen oder empfhohlen usw., weil mit gleichen Personen sehr unterschiedliche
Erfahrungen gemacht werden können. Es ist nun einmal ein sehr individueller Bereich.

Erhalten die Klienten nicht den gewünschten Partner zurück (was eben aus den verchiedensten Gründen nicht immer machbar ist),
werden einige wenige Kunden manchmal negativ über die Arbeit des Mediums (z.B. in diversen Foren) berichten, anstelle dies als
durchweg positiven Aufruf zur Veränderung zu sehen. Ich finde, es gibt kaum Schlimmeres, als wenn man bei einem Menschen eine
immer und immer wieder entteuschte Erwartungshaltung weiter schürt. Die meisten meiner Klienten melden sich aber später immer
noch privat und lassen den Kontakt zu mir auch nicht über die überwundene Problemsituation hinaus abbrechen - was mich natür-
lich freut. Natürlich bin ich auch dann (ohne weiteren finanziellen Hintergrund wie Spenden u.ä.) für Unterstützungen ansprechbar
und schau auch gern mal in meine Karten, um den persönlichen Lebensweg zu unterstützen.

Wenn schon so viele Menschen (magisch und auch psychologisch arbeitenden Personen) nicht in der Partnerangelegenheit haben
helfen können (die es sicher allesamt gut meinten, wovon ich ausgehe) liegt es sicher nicht am Unvermögen der Hexe / des Hexer -
sondern sehr massiv (!) an der Einsicht der Person, dass dieser "Wunschpartner" eben nicht der Rechte ist. Das kann eine sehr
harte, doch ehrliche Einsicht und Erkenntnis sein.

Weiße, lichtvolle Magie zwingt niemals, sondern gibt Menschen auch "Gedankenanstösse", wieder über den Ex-Partner nachzu-
denken und animiert, Dinge zu wagen, die man sich vorher nicht hätte Träumen lassen. Das Lösen einseitiger - oder beidseitiger -
Blockaden gehört genau in diesen Bereich. So (und nicht zwanghaft) sehe ich meine Unterstützung bei Partnerzusammenführungen.

Ich helfe Ihnen wirklich offen und ehrlich weiter. Versprochen! Herzliche Grüsse,
Die Foren im Internet
zurück