Umgang mit der Kristallkugel
zurück zur Auswahlseite
Der Wahrsagespiegel (auch magischer Spiegel, weil man solch einen Spiegel auch für jede Form von Magie anwenden kann) ist ein
uraltes und sehr mächtiges Hilfsmittel bei der Erkundungsreise der inneren Ebenen - ebenso wie die Kristallkugel. Die Fähigkeit, mit
Kristallkugeln und Magischen Spiegeln in die Zukunft schauen zu können, reicht bis weit in die Menschheitsgeschichte zurück. Die
Kunst des Sehens steckt in jedem von uns und läst sich sehr einfach für sich und andere anwenden. Das Hellsehen ruht auf der
Erkenntnis, daß die Zukunft genauso vorhanden ist, wie die Vergangenheit auch. Demnach ist der Blick in die Zukunft genauso möglich,
wie sich an Vergangenes zu erinnern. Die Möglichkeit beim Hellsehen liegt in der Zukunftsdeutung und in rechtzeitigen Erkennen von
Schicksalsschlägen und seelischen Blockaden, die krank machen, hemmen und das Glück hindern.

Bei einem schwarzen Spiegel (manche Hellsichtige bevorzugen statt dessen einen "normalen" silberfarbenen und klaren Spiegel - in
aller Regel ist ein Schwarzer Spiegel treffender und machtvoller) konzentrieren wir uns auf die schwarze Fläche, bis Visionen
erscheinen. Der Erfolg ist von der Klarheit der eigenen Ausrichtung, sowie von der Konzentrationsfähigkeit abhängig. Zuerst sieht man
möglicherweise nur Farben oder verwirrende Bilder, bis man geübt genug ist, um klare Visionen oder gar Kontakt und Konversation mit
Geistwesen erlangt.
Der magische Spiegel
über
zurück