zurück zur Übersichtsseite
Geistheilen ist die älteste Art, Menschen zu helfen.

Der Mensch besteht aus drei Bewusstseinsebenen - der Seele, dem Geist und dem Körper.
Ich gehe davon aus, dass jede Krankheit ihre Ursache im seelischem oder/und im geistigem Bereich hat und sich dann auf der körperlichen Ebene ausdrückt.
Bitte lesen Sie auch dazu meine Rubrik über Psychosomatik. Auch eine gewisse "Grundtraurigkeit" und seelische Schwierigkeiten haben unmittelbaren Einfluss
auf die Abwehrkräfte des Menschen. Der Geistheiler (ich bin kein Geistheiler, aber dieser Text ist mir wichtig!) bringt den Energiefluss zwischen diesen drei
Bewusstseinsebenen wieder ins Gleichgewicht. Ein guter alternative Heiler unterstützt auch gern die Arbeit eines Arztes - und verlangt auch keine Unsummen
an Geld.

Dies geschieht z.B. durch Handauflegen (auch Reiki), Konzentration, Liebe und Fürsorge. Manchmal bedienen wir uns auch kleiner Rituale, die dazu dienen, uns
dem universellem Energiefluss anzuschließen. So findet eine Öffnung in uns statt, die es uns ermöglicht als Kanal zu dienen. Das Wichtigste ist für uns, dass
Seele, Geist und Körper heil werden,
auch in spirituellem Sinn.

Diese Energiearbeit ist eine große Hilfe bei allen Krankheiten. Damit ist nicht gesagt, dass ein Besuch beim Arzt nicht mehr nötig ist, ganz im Gegenteil. Je
präziser ein Krankheitsbild ist, desto einfacher ist auch die Arbeit für den Geistheiler.

Viele Menschen gehen zum Geistheiler, um sich wieder ins Gleichgewicht bringen zu lassen, ohne wirklich krank zu sein. Andere gehen, um die Geistheilung als
Unterstützung zum Heilprozess ihrer Krankheit zu nutzen. Andere wiederum, weil sie schon alles andere versucht haben und dies nicht wirklich geholfen hat;
sie setzen ihre Hoffnung in die Geistheilung.
Es wäre völlig falsch, sogar betrügerisch, zu behaupten, dass Geistheilung alles heilt. Aber es steht außer Frage, dass Geistheilung schon sehr vielen Menschen
geholfen hat. Ganz gleich bei welcher Art von Krankheit, von ganz schweren Fällen bis hin zu ganz leichten Beschwerden.

Ich möchten noch mal darauf hinweisen, dass der Besuch bei einem Geistheiler den Besuch bei einem Arzt
nicht ersetzt. Die Erfahrung hat gezeigt, dass der
Hauptträger für die Genesung sehr oft die Zuneigung, die Zuwendung und der Glaube (Aktivierung der Selbstheilungskräfte) sind, die ein Klient bei dieser
Arbeit erfährt. Dadurch öffnet sich der Klient und ermöglicht so, dass die heilenden Energien in den Körper eindringen und einwirken können. Der Klient
nimmt die Energie einfach auf, er vertraut und schafft so die beste Basis für eine gute Zusammenarbeit.

Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass ich weder eine juristische Beratung noch eine ärztliche (auch psychologische) Diagnose stellen kann und
werde.
Heilen mit Geist und Seele
Lesen Sie dazu in der P.M. online
zurück